Biermann Schuhe   Ihr Spezialist in Bergkamen für Marmor, Granit, Sandstein, Terrazzo, Naturstein.

Sanierungsarbeiten an verschiedenen Naturstein-Typen von Naturstein Biermann durchführen lassen

Viele Dinge sprechen insgesamt dafür, sich für Naturstein als Material zu entscheiden:

Natursteine sind eine ökologische Wahl und beeinträchtigen die Gesundheit nicht durch Schadstoffe. Allerdings verfügen verschiedene Natursteintypen, je nach Steinsorte, über unterschiedliche physikalische und haptische Eigenschaften und benötigen daher eine individuelle Behandlung und Pflege. In unserem informativen Artikel stellen wir die gängigen Naturstein-Gruppen und -Typen vor und erläutern, welche Pflegeansätze Naturstein Biermann für jede Steinsorte empfiehlt. Insbesondere bei Sanierungsarbeiten kann es hilfreich sein, die Besonderheiten von Natursteinen zu kennen und gezielt auf sie einzugehen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Hartgesteine für alle beanspruchten Bereiche – Eigenschaften, Einsatzgebiete und Pflegeanforderungen

Hartgesteine eignen sich ideal als Werkzeug oder als robuste Arbeitsfläche für stark beanspruchte Bereiche wie Küchenarbeitsplatten, Waschtischplatten, Kaminteile oder Fenstersohlbänke. Granit, Basalt, Gneis und verschiedene Quarzite sind besonders temperaturbeständig, kratzfest und beständig gegenüber schwachen Säuren. Bei Naturstein Biermann behandeln wir potenzielle Verwachsungen auf Hartgesteinen in der Regel mit einer speziellen Vorreinigung. Wir empfehlen diese Gesteinsarten insbesondere für Küchen, Eingangsbereiche, Bäder oder sogar Terrassen.

Wenn es um Sanierungsarbeiten geht, können Hartgesteine eine ausgezeichnete Wahl sein, da sie langlebig und widerstandsfähig sind und somit eine sinnvolle Investition darstellen.

Bild: Marmor schleifen und polieren durch Naturstein Biermann

Marmor und Kalkstein – Eigenschaften, bevorzugter Einsatz und spezielle Pflegeanforderungen

Marmore und Kalksteine werden aufgrund ihrer optischen Vorzüge vor allem in Innenbereichen eingesetzt. Anders als Hartgesteine eignen sich diese weniger in stark beanspruchten Bereichen. Marmore und Kalksteine sind zudem weicher und temperaturunbeständiger – außerdem weisen diese eine geringe Kratzfestigkeit auf und sind nicht Säure beständig. Wir von Naturstein Biermann nehmen in puncto Pflege vor allem eine vorherige Imprägnierung vor, um potentielle Flecken auf diesem Naturstein-Typ zu vermeiden – außerdem setzen wir hier keine säurehaltigen Reinigungsmittel ein. Man sollte sich generell sehr gut überlegen und fachmännisch beraten lassen, sofern man in Erwägung zieht den Marmor im Bad, in der Küche oder im Außenbereich verlegen zu lassen.

Schiefer Natursteine überzeugen vor allem durch deren rustikale Optik – Eigenschaften, Anwendungsbereiche und deren Pflege

Beim Schiefer handelt es sich um ein metamorphes Sedimentgestein, welches über eine ausgezeichnete Spaltbarkeit verfügt und sich deshalb besonders leicht und vielseitig verarbeiten lässt. Es gilt als besonders temperaturbeständig, weist jedoch eine geringe Kratzfestigkeit auf. Es ist zudem nur geringfügig beständig gegen Säuren. Die charakteristische Farbe des Schiefers macht es vor allem für Bedachungen beliebt.

Hinsichtlich der Pflege von Schieferbelägen bieten wir von Naturstein Biermann nebst einer vollumfassenden Grundreinigung auch regelmäßige Unterhaltsreinigungen und Spezialreinigungen an.

Egal für welchen Stein Sie sich entscheiden, wichtig ist immer eine richtige und umfassende Beratung in Sachen Reinigung und Pflege der jeweiligen Oberfläche. Hier stehen wir Ihnen, auch unabhängig davon ob wir vorherige Arbeiten ausführen oder nicht, gerne zur Verfügung. In unserem nächsten Blog – Artikel finden Sie wichtige Tipps und Informationen zur Reinigung und Pflege der o.g. Materialien.